Geriatrie

Seit Anfang 1998 gibt es die Geriatrie im Diakonie-Krankenhaus Wehrda. Ziel der Geriatrie ist es, gerade den älteren Patienten eine optimale TherapieTherapie Medizinische Maßnahmen zur Heilung oder Linderung einer Krankheit unter Berücksichtigung von Auswirkungen auf Leib und Seele zu ermöglichen.

Bei der Behandlung in der geriatrischen Abteilung ist nicht nur die jeweils aktuelle Krankheit bedeutsam, vielmehr ist es unser Anliegen, uns um alle Lebensbereiche des älteren Menschen zu bemühen, in denen durch Alter und Krankheit Hilfsbedürftigkeit entstanden ist.

Das Besondere bei der Behandlung des älteren Menschen besteht darin, dass er oft an mehreren Krankheiten gleichzeitig leidet und die Krankheitsprozesse häufig verzögert einsetzen und länger dauern als bei jüngeren Menschen.

Um die Pflegebedürftigkeit möglichst zu verhindern bzw. eine möglichst große Selbständigkeit im Alter zu erreichen, steht in unserer Abteilung für Akutgeriatrie die frühestmögliche multiprofessionelle rehabilitative Mitbehandlung (geriatrische Komplexbehandlung) im Vordergrund.

Die Behandlung wird von einem Team durchgeführt, in dem verschiedene Berufsgruppen aufeinander abgestimmt unter ärztlicher Leitung zusammenwirken.

Unser Team möchte mit Ihnen als Patienten und Angehörigen gemeinsam an dem Gesundungs- und Besserungsprozess arbeiten.

 

Impressionen aus der Geriatrie

Herr Dr. med. J. Schwab

Chefarzt

Facharzt für Innere MedizinInnere Medizin Lehre von den Erkrankungen der inneren Organe. Zur inneren Medizin gehören z.B. die Kardiologie (Lehre des Herzens) und die Pneumologie (Lehre von den Erkrankungen der Lunge)., Geriatrie, Palliativmedizin und Phys. Therapie

Frau A. Faerber

Oberärztin

Kontaktdaten

Telefon: (0 64 21) 808 223
Telefax: (0 64 21) 808 597

[/et_pb_column]

Unsere Geriatrie ist Mitglied im Bundesverband Geriatrie und Teilnehmer der Zercur Fortbildung.

Wir Über Uns

 

Einweiser

Kooperationen

Termine 

Beruf & Karriere