Das Leistungsspektrum umfasst:

Magnetresonanztomographie – MRTKernspintomografie Ist im Gegensatz zur Computertomografie nicht mit einer Strahlenbelastung verbunden und basiert auf der Messung elektromagnetischer Feldveränderungen. Mit Hilfe eines leistungsfähigen Computers werden die Bilder ermittelt. (1,5 Tesla, große, kurze Röhre)

  • des Kopfes
  • der Nasennebenhöhlen
  • des Halses
  • der Wirbelsäule (HWS, BWS, LWS)
  • des Herzens
  • des Abdomens (Bauch- und Beckenorgane)
  • der Gallenwege (MRCP)
  • der Gelenke (Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter, Ellbogen, Handgelenk)
  • der Extremitäten (Hand, Fuß, Arme, Beine)
  • der Gefäße (MR-Angiographie, Hals-, Kopf-, Thorax-, Bauch-, Becken- und Beingefäße)

Die MRT ist für Patienten mit Herzschrittmacher nicht geeignet.

Computertomographie – CTComputertomografie Ein computergesteuertes Röntgenverfahren, das sehr viele Informationen zur Diagnostik ermittelt. Der Körper wird sozusagen bildlich „in Scheiben geschnitten". Hierdurch können sonst unsichtbare Veränderungen wie Tumore sichtbar gemacht werden. (64 Zeilen Multisclice-CT)

  • des Kopfes (CCT – kraniale CT)
  • der Nasennebenhöhlen
  • des Ober-, Unterkiefers (3D-Planung und Kontrolle von Implantaten)
  • des Halses
  • der Wirbelsäule (HWS, BWS, LWS)
  • des Thorax (Lunge)
  • des Herzens (Kardio-CT, Koronargefäßdarstellung)
  • des Abdomens (Bauch- und Beckenraum)
  • des Skeletts
  • der Gefäße (CT-Angiographie)
  • CT-gesteuerte SchmerztherapieSchmerztherapie Die Schmerztherapie ist eine spezialisierte Einrichtung zur ausschließlichen Behandlung von Schmerzen und Schmerzkrankheiten sowie palliativmedizinischer Betreuung. Besonderer Schwerpunkt ist die Behandlung von Schmerzen, die nicht durch Behandlung der Grunderkrankung gebessert werden können. (Facettengelenksinfiltration)

Digitale Röntgendiagnostik

  • des Skeletts
  • des Thorax
  • des Abdomens

Digitale Durchleuchtungsuntersuchungen

 
  • Phlebografie (Venendarstellung zum Thromboseausschluss, zur Varizendarstellung)
  • Ausscheidungsurogramm (Darstellung der Nieren mit ableitenden Harnwegen)
  • Ösophagus-, Magen- und Darmuntersuchungen

Wir Über Uns

 

Einweiser

Kooperationen

Termine 

Beruf & Karriere