Diakonie-Krankenhaus Wehrda

Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg

fachlich kompetent –
    christlich engagiert

Die DGD-Kliniken sind ein christlicher Klinikverbund, der den einzelnen Patienten als Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns stellt und zugleich eine medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherstellt.

www.dgd-kliniken.de

Radiologie im DKH-Wehrda

In unserer Radiologieabteilung erwartet Sie nicht nur moderne Untersuchungstechnik, sondern auch hohe medizinische Fachkompetenz und eine individuelle Betreuung in angenehmer Atmosphäre.

Die Radiologie am Diakonie-Krankenhaus Wehrda verfügt über modernste Untersuchungsverfahren, die eine effiziente Abklärung der klinischen Fragestellung erlauben. Bei der Auswahl der Untersuchungsgeräte wurde besonderer Wert auf eine strahlenarme Technologie und einen hohen Patientenkomfort gelegt.

Die Radiologie verfügt über einen leistungsstarken Kernspintomographen (1,5 Tesla Magnetom Espree von Siemens) mit sehr großer Tunnelöffnung (70 cm) und kurzer Tunnellänge (125 cm) und einen Hochleistungs-Computertomographen (64 Zeilen-Volumenscanner Somatom Definition AS von Siemens, 78 cm Tunnelöffnung). Damit ist Schnittbilddiagnostik auf höchstem Niveau in allen medizinischen Fachgebieten gewährleistet. Auch die moderne, nicht invasive Diagnostik der Herzkranzgefäße, des Herzens und der Gefäße gehören zu unserem Untersuchungsspektrum. Die kardiale Diagnostik erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kardiologie des Diakonie-Krankenhauses.

Die Abteilung verfügt außerdem über einen modernen digitalen Röntgenarbeitsplatz und ein digitales Durchleuchtungsgerät.

Die gesamte Bildgebung erfolgt elektronisch und wird digital in einem Bildkommunikationssystem (PACS - Picture Archiving and Communication System) gespeichert. Dadurch können alle Bilder eines Patienten zu jeder Zeit in den Ambulanzen, Operationssälen und auf jeder Station betrachtet werden. Die Daten können zudem den Patienten/innen und niedergelassenen Ärzten/innen auf CD-ROM sofort zur Verfügung gestellt werden.

zur Startseite Druckversion anzeigen nach oben kontrastreiche Ansicht